Cannabis Anbau

Hier mal eine kleine Anleitung zum Cannabis Anbau. Wenn man seine bestellten Cannabis Samen bekommen hat, sollte man diese nicht gleich in die Erde stecken, sondern so 3- 5 Tage in ein Schälchen mit Wasser legen, was ca. 1 cm Höhe des Gefäßes bedeckt. Man sollte auch nicht weniger als 5 Cannabis Samen verwenden, wenn sich Weibchen entwickeln sollen. Nach diesen paar Tagen sollten sich die Samen für den Cannabis Anbau dann geöffnet haben und es müsste theoretisch eine kleine weiße Spitze herausgucken. Wenn diese dann so um die 3 mm lang ist, kann man zum „Hauptakt“, dem Cannabis Anbau in ein Quelltöpfchen, übergehen.

Quelltöpfchen für den Cannabis Anbau sind so genannte Torfnetze und man bekommt diese im Bau- oder Gartenmarkt.

Diese legt man dann in lauwarmes Wasser und wartet, bis sie aufquellen. Sobald dies geschehen ist, steckt man die Samen kopfüber, das heißt mit der weißen Spitze vorne weg in die Quelltöpfchen. In den folgenden Tagen, sollte man beim Cannabis Anbau einfach darauf achten, dass die Quelltöpfchen nicht nass, aber schon feucht bleiben. Und schon kann man sich auf die ersten Pflänzchen freuen(:

Wenn die Pflänzchen ungefähr 5- 6 cm groß sind, ist das Umpflanzen angesagt. Man nimmt einfach einen kleinen Topf mit Erde, drückt eine Kuhle rein, die groß genug ist für das Quelltöpfchen, stellt dieses rein und macht danach alles kräftig nass. Nach ein paar Tagen des Cannabis Anbau, ist es dann Zeit mit einem so genannten NPK- Dünger zu düngen, das heißt in diesem ist Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K) enthalten. Möglich ist auch mit Bittersalz zu düngen oder mit anderen mineralischen oder organischen Düngern.

In den nächsten 3- 4 Wochen vom Cannabis Anbau sollte man die Pflanze einfach wachsen lassen. Je größer sie wird, desto größer sollten dann auch die Töpfe werden. Wenn dem Gärtner die Pflanze zu groß wird, kann man einfach die Spitzen abschneiden, was zur Folge hat, dass sie sich dort in 2 Spitzen teilt und somit mehr Blüten, jedoch kleinere, wachsen.

Wenn die Pflanze groß genug ist, besorgt man sich eine Zeitschaltuhr und schaltet diese auf 12 h ein. Das macht man, weil Hanfpflanzen eigentlich erst gegen Ende des Sommers blühen und man so den Herbst simuliert. Sobald man das getan hat, kommt zum Vorschein, welche der Pflanzen Männchen und welche Weibchen sind. Das ist sehr wichtig beim Cannabis Anbau.

Die mit den kleinen weißen Härchen sind die Weibchen. Sie sind ziemlich klebrig und riechen eigentlich ganz gut. Die Pflanzen mit den kleinen, pollengefüllten Säckchen sind die Männchen, welche allerdings vernichtet werden müssen, da sie sonst die Weibchen befruchten und so die für den Gärtner wichtigen Blüten zerstören. Man sollte sie wirklich zerstören und nicht heimlich rauchen, da die Männchen keinerlei Wirkung erzielen und nicht für den Cannabis Anbau geeignet sind.

Nun zum erfreulichsten Teil vom Cannabis Anbau: Die Ernte!

Wenn dein Weibchen keine weißen Haare mehr hat, das heißt, wenn sich alle oder zumindest fast alle braun gefärbt haben, kann man ernten. Bis es soweit ist, dauert es allerdings um die 3 Monate Cannabis Anbau. Wenn man erntet sollte man möglichst ganze Äste abschneiden und man sollte noch, während die Pflanze feucht ist, die unnötigen Blätter entfernen. Die abgeschnittenen Äste hängt man dann einfach mit dem Kopf nach unten auf bis sie sich trocken anfühlen. Man kann die Äste abnehmen, wenn sich die Stiele leicht biegen lassen und nicht zerbrechen. Sofern das nicht der Fall ist, packt man die Äste in einen luftdichten Beutel. Bei diesem letzten Schritt soll sich die Feuchtigkeit gut verteilen, damit ein angenehmer Cannabis- Geschmack entsteht. So kratzt es dann später auch nicht im Hals. Als letzten Schritt einfach die Äste rausnehmen und dann das Leben genießen. Das war mein kleiner Cannabis Anbau. Wenn du auch einen Cannabis Anbau gemacht hast, dann teil ihn doch mit.

Peace out! (by Mareike)

Video zum Thema. Das ist nur ein Beispiel von Profizüchtern aus Holland. Anfänger machen das natürlich in einer kleinen Growbox ohne grossen Aufwand. Das Prinzip ist aber natürlich das Gleiche.

[youtube width="600" height="365" video_id="piMRZn5qiQ0"]

Besucht den grössten online Headshop in Deutschland! Bongs, Growboxen, Shisha-Peifen, Bücher und viel mehr zu absolut fairen Preisen…

Udopea – Growshop für Cannabis Anbau

Bester Shop in Deutschland – Alles für deinen Cannabis Anbau!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (4 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
Cannabis Anbau, 10.0 out of 10 based on 4 ratings

Die besten Samenbanken